Teil der Story Mein Netzwerk

Standortverlauf, selbst gehostet

locory – A private/self-hosted location history solution

Ich mag ja Daten bzw. vor allem Statistiken. Von daher war ich früher ein großer Fan von Google Latitude. Die Auswertungsmöglichkeiten waren großartig und schick aufbereitet, allerdings sind so ein Standortverlauf schon sehr private Daten. Und selbst wenn die nicht so privat wären, habe ich meine Daten einfach lieber bei mir.

Google Latitude wurde vor auch schon wieder längerer Zeit sowieso eingestellt. Damals hatte ich keine selbst gehostete alternative Lösung gefunden, von daher habe ich mich damit begnügt, dass die Daten zumindest nicht verloren sind, mit etwas Tasker-Magic den Standortverlauf auf meinem Smartphone in CSV-Dateien zu schreiben.

Das lief dann auch lange (Jahre) so und absolut einwandfrei, nur bin ich zwischenzeitlich auf Automagic umgestiegen.

Ich habe leider immer noch keine selbst gehostete Lösung gefunden, von daher habe ich nun mal selbst ein kleines Projekt angefangen: locory (Location History)

An sich ist das nur eine kleine PHP-Seite, die eine „API“ bietet um Locationpoints in einer Datenbank zu speichern. Dazu kommt noch eine (bisher) sehr einfache Seite um die Standortverlauf in einem bestimmten Zeitraum auf einer Karte anzuzeigen, dazu wird noch die Distanz (Luftlinie) zwischen den einzelnen Punkten berechnet.

locory beinhaltet nicht den Smartphone-Teil. Dort bin ich beim altbewährten Konzept geblieben. Automagic speichert alle 5 Minuten die aktuellen Koordinaten in eine CSV-Datei und einmal am Tag wird diese Datei dann einfach hochgeladen.

So sieht der Automagic-Flow aus, der regelmäßig die Location trackt (Download hier):

Und einmal am Tag, kurz vor Mitternacht, werden dann alle noch nicht hochgeladenen CSV-Dateien zu locory hochgeladen (Download des Flows hier):

Das Projekt liegt hier: github.com/berrnd/locory

Und ein Screenshot fehlt natürlich noch:

Schreibe einen Kommentar

Kommentar